05529 414

Ausbildung

Hier findest du wichtige Informationen über die Ausbildung zum Zimmerer (m/w)

Du hast Interesse an einer Ausbildung zum Zimmerer (m/w)?
Dann informiere dich über diesen tollen Beruf unter

www.berufenet.arbeitsagentur.de
www.zimmerer-ausbildung.de
www.holzbau-deutschland.de

Gerne kannst du auch bei uns im Rahmen eines Praktikums in den Beruf des Zimmerers (m/w) hineinschnuppern.
Du hast dich entschieden? Dann bewerbe dich bei uns um einen Ausbildungsplatz als Zimmerer (m/w) für das Jahr 2018.

Du hast noch Fragen?  Du erreichst uns unter Telefon: 05529 414 bzw. info@zimmerei-diedrich.de

Wir haben unsere ehemaligen Lehrlinge gefragt, warum sie sich für eine Ausbildung zum Zimmerer entschieden haben:

Sven Diedrich:
"Ich arbeite gerne im Freien und im Team. Außerdem gefällt mir der Umgang mit Holz. Der Beruf des Zimmermanns ist angesehen und bietet mir eine abwechslungsreiche Arbeit. Später habe ich gute Weiterbildungsmöglichkeiten!"

Kevin Lehmkuhl:
"Ich arbeite gerne mit Holz und wollte einen traditionellen Beruf erlernen. Mein Vater arbeitet auch in dem Beruf und hat mir viel über die Tätigkeiten eines Zimmerers erzählt. Mir gefiel unter anderem, dass ein Zimmermann oft im Freien arbeitet. Die guten und vielen Weiterbildungsmöglichkeiten waren für meine Berufswahl ebenfalls entscheidend!"

Warum solltet ihr gerade bei uns in der Zimmerei Diedrich eine Ausbildung zum Zimmerer (m/w) machen?

Diese Fragen haben wir Jonas Ballhausen gestellt:

Was macht dein Betrieb eigentlich?
Mein Betrieb bearbeitet ein breites Aufgabenfeld von Herstellen einer Holzkonstruktion aller Art z.B. für Dachstühle, Carports, Überdachungen, Terrassen etc. über Sanierungen bis hin zum Innenausbau. Auch der Aufbau von Häusern in Holzrahmenbauweise und Fassadentechnik werden angeboten.

Welche Berufe bilden dein Betrieb aus?
In meinem Betrieb werden Zimmerer ausgebildet

Welche Tätigkeiten erwarten mich im Rahmen dieser Ausbildung?
Die Tätigkeiten sind vielfältig. Dazu gehören Vorbereitungsarbeiten in der Halle wie sägen, fräsen, bohren, hobeln, putzen, streichen u.a. Auf der Baustelle sind Arbeiten wie richten, dämmen, sanieren, ausbauen usw. zu verrichten. Aufräumen der Baustelle und Pflege des Platzes gehören aber ebenfalls zum Aufgabenfeld des Azubis.

Was kann ich mit dieser Ausbildung später einmal machen?
Man kann in allen holzverarbeitenden Betrieben arbeiten. Es gibt viele Weiterbildungsmöglichkeiten in Handwerk z.B. Meisterschule, Zusatzqualifikationen für Restaurationen von Fachwerkhäusern, Wärmedämmung oder Dachdeckung.

Warum soll ich meine Ausbildung gerade bei der Zimmerei Diedrich machen?
Der Betrieb gehört zu den größeren Zimmereien im Umkreis. Dadurch ist eine abwechslungsreiche und gute Ausbildung zu erwarten. Im Praktikum habe ich festgestellt, dass das Betriebsklima sehr angenehm ist und alle Mitarbeiter ein hohes fachliches Niveau aufweisen und hilfsbereit gegenüber Azubis sind.

Dieselben Fragen hat auch Thilo Diedrich, unser Geschäftsführer, beantwortet:

Was macht Ihr Betrieb eigentlich?
Unser Leistungsspektrum als Zimmerei umfasst: Holzrahmenbau, Fassadentechnik, ökologische Wärmedämmung, Energieberatung, energetische Sanierung, Barrierefreies Bauen, Innenausbau/Trockenbau, Fachwerksanierung, Carports, Terrassen, Überdachungen, Wintergärten, Umbauten/Anbauten, Dachdeckerarbeiten (Schwerpunkte im Fettdruck)

Welche Berufe bilden Sie in Ihrem Betrieb aus?
Zimmerer (m/w) 

Welche Tätigkeiten erwarten mich im Rahmen dieser Ausbildung?
Basis ist der Ausbildungsrahmenplan. Neben dem Bearbeiten von Holz und dem Herstellen von verschiedenen Holzbauteilen (Holzkonstruktionen, Unterkonstruktionen und Bekleidungen, Bearbeiten und Schützen von Holzoberflächen) gehören u. a. auch das Einbauen von Dämmstoffen und das Herstellen von Bauteilen im Trockenbau zu den Tätigkeiten.

Hinzu kommen das Einrichten, Sichern und Räumen von Baustellen sowie das Lesen und Anwenden von Zeichnungen, Durchführung von Messungen.

Was kann ich mit dieser Ausbildung später einmal machen?
Man kann als Geselle arbeiten und sich in bestimmten Fachgebieten fortbilden (z. B. Dämmtechnik oder Fachwerksanierung). Es kommt auch eine Aufstiegsqualifikation zum Polier bzw. Meister in Frage sowie ein Hochschulstudium zum Bachelor/Master of Engineering, Fachrichtung Holzbau.

Warum soll ich meine Ausbildung gerade bei Ihnen machen?

  • Wir sind mit 15 Mitarbeitern eine relativ große Zimmerei (85 % der deutschen Betriebe sind mit 1-9 Beschäftigten kleiner als wir).
  • Wir haben eine gute Mischung aus jüngeren und älteren/erfahrenen Mitarbeitern.
  • Wir können eine jahrzehntelange Erfahrung als Ausbildungsbetrieb vorweisen.
  • Wir haben einen modernen Maschinen- und Fuhrpark.
  • Wir bieten ein vielfältiges Leistungsspektrum an und können somit eine abwechslungsreiche Ausbildung gewährleisten.
  • Wir sind ein mittelständisches Familienunternehmen, in der 4. Generation von mir geführt.
  • Wir bieten nach der Lehre diverse Weiterbildungen für die Mitarbeiter an.

Ich bin vielfältig engagiert und habe verschiedene ehrenamtliche Posten übernommen. Unter anderem bin ich der Obermeister der Zimmerer-Innung Südniedersachsen.